Sir Franz-Wilhelm der 1.

Hersteller: FIAT, Ducato BJ-2019
Ausbau: Roadcar 540, Pössl

Nach jahrelanger Planung zum Ausbau haben wir uns kurzerhand doch entschlossen ein Stangenmodell für unsere Auszeit zu wählen. Die Gründe lagen nach langen Gesprächen mit Reike auf der Hand. Faktor Zeit, Stress und Geld waren bei unserer Entscheidung die schlagenden Argumente. So sind wir trotz Händlerrabatte von bis zu 35% mit dem Selbstausbau nur ca. € 2.000,- günstiger und sparten uns hierfür 3-6 Monate Ausbauzeit und viele Nerven nach Feierabend. Reike hat dann noch einen netten Händler gefunden und Faxe hat die Preisnachlässe verhandelt. Somit haben wir uns nach unserer Hochzeit 2018 auf Sardinien mit Don Vito für einen schwarzen Roadcar 540 entschieden. Die Zeit für den geplanten Ausbau haben wir in die Organisation und Vorbereitung zur beruflichen Absicherung während und nach unserer Reise investiert.

Was haben wir alles zusätzlich am Fahrzeug angebracht zur Reise?

  • Büttner 1500 Watt Sinuswechselrichter
  • 2x 100 Watt Solar auf dem Dach
  • 2x Boardbatterien mit je 100 Ah
  • 5cm Höherlegung mit verstärkten Cross-Country Federn von MAD
  • AT Bereifung von BF Goodrich
  • Markise & automatische Rentnertrittstufe an Schiebetür
  • Alarmanlage WiPro III mit safe.lock
  • Einbruchstopp von Brick-Stop 
  • Alu Unterbodenschutz aus 4mm Alu
  • WC Umrüstung mit SOG-System
  • Außenwasseranschluss mit Schnellverschluss
  • neue & bessere Frontlautsprecher OPTION von ASR24
  • Entfernung aller Herstellerlogos und Aufkleber
  • Fiat Logos auf Kühlergrill und Felgen entfernt und duch "No-Fear Eyes" ersetzt
Mit diesen Veränderungen sind wir fast 100% safe, autark sowie (S)Off(t)roadtauglich. Das gute Gefühl unterwegs auf schwierigen Wegen deutlich besseren Grip zu haben, lässt uns auch Abseits der Wege die Natur erkunden. 2019 haben wir bereits die Höherlegung und AT-Bereifung ausgiebig auf Sardinien getestet. Wir sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und haben alle unsere Ziele perfekt erreicht, was nach fahrenden Fahrzeugen der gleichen Klasse nicht gelungen ist.  

UNSER FAZIT ZUM ROADCAR NACH 1 JAHR:

Wir sind überrascht und glücklich mit unserem Roadcar. In einem Jahr haben wir ca. 15 TKm gemacht. Unterwegs waren wir von der Ostsee bis zum Mittelmeer und haben auch einen 5 Wochen Trip auf Sardinien hinter uns. Egal ob wir auf dem Gipfel bei -5 Grad und Sturm oder am Strand übernachtet haben, bislang hat unser Sir Franz-Wilhelm der 1. alles super mitgemacht. Natürlich gibt es auch Schwund, bzw. Mängel. So hat uns die Wasserpumpe 2x bereits im Stich gelassen und ist im Not-Gepäck für die Reise bereits eingeplant. Hier und da sind ein paar Gumminoppen rausgefallen, welche ersetzt wurden und unser Radio hatte mal einen aufhänger. Das war es im Großen und ganzen.